Leben auf den Philippinen | Auswandern | Visum | Lebenshaltungskosten

Ausreisen aus den Philippinen

Wer nicht gerade ein Resident Visum für die Philippinen hat, muß wegen der geltenden Visabestimmungen irgendwann einmal eine Aus und Wiedereinreise machen um das Visaverlängerungsverfahren wieder neu in Gang zu setzen.

Es ist jedoch noch keine zwei Jahre her, da war es noch ein echtes, meist finanzielles Problem, die Philippinen mal eben kurz wegen eines Visums zu verlassen.

Seit sich aber die philippinische Airline "Cebu Pacific" zum Billigflieger erklärt hat und noch einige andere Budget Carrier wie Tiger Air oder Air Asia die Philippinen anfliegen ist es recht einfach und sogar angenehm geworden, das Land ein, oder auch mehrmals im Jahr, für einen kurzen Zivilisationsurlaub zu verlassen.

Air Asia und Tiger Air fliegen von der ehem. Clark Airbase, nördl. von Manila aus nach Singapur und Kuala Lumpur, während Cebu Pacific von Manila und Cebu aus nach Singapur, Bangkok, Taiwan und Kuala Lumpur fliegt. Seit neustem stehen auch diverse Ziele in China auf dem Programm.

Siehe auch: Billigflieger Philippinen

Da kann man dann leicht mal ein paar Tage Shopping Urlaub in Singapur oder Bangkok einplanen, auch ein Besuch von Disneyland in Hongkok ist nicht schlecht. In Hongkong muß man allerdings auf die horrenden Hotelpreise achten. Selbst für 30 bis 50,- Euro/Nacht kommt man dort nur in einer winzigen Klitsche von Guesthaus unter, was wirklich kein Vergnügen ist.

Ganz anders sieht es in Bangkok oder Singapur aus. Dort bekommt man für ab ca. 20,- € (Bangkok) bzw. 35 - 40 € (Singapur) ganz ordentliche Zimmer.

Hotelempfehlung Singapur: Strand Hotel in der Bencoolen Street, (liegt in der Nähe einer U-Bahn Station (MRT). Weitere Hotels als Ausweichmöglichkeit in der Nähe.
Jetzt Buchen: Alle Hotels in Singapur

Hotelempfehlung Bangkok: Mehrere Hotels, in der Nähe des Nana Plaza an der Sukhumvid Road
Jetzt Buchen: Alle Hotels in Bangkok