Leben auf den Philippinen | Auswandern | Visum | Lebenshaltungskosten

Deutsches Essen & Lebensmittel auf den Philippinen

Man lebt auf den Philippinen am billigsten, wenn man sich den örtlichen Gegebenheiten anpasst und auf einheimische Waren und Verfahren zurückgreift. Dazu gehört eventuell auch das philippinische Essen...

Ich mache aber keinen Hehl daraus, das ich der philippinischen Küche nichts abgewinnen kann. Fast würde ich sogar sagen, dass sie gar nicht existent ist. Mit Gewürzen, mit denen man ein Essen Schmackhaft machen könnte, haben sie nicht viel am Hut, viele Gewürze sind gar nicht bekannt oder werden gar nur als "Heilmittel" eingesetzt. Mache Ausländer mögen das anders sehen aber ich kenne genügend Leute, die das genau so sehen, wie ich.

Grund genug, darüber nachzudenken, wie man auf den Philippinen, wenigstens ab und zu, an deutsches Essen oder deutsche Lebensmittel kommt.
Zunächst kann man selber für das Nötigste sorgen, indem man nicht so leicht verderbliche Sachen, wie Konserven, Marmelade oder verschiedene Soßenpulver per Balik Bayan Box auf die Philippinen verfrachtet. Ich mache das immer, wenn ich in den Sommermonaten nach Deutschland fliege aber man kann sich die Sachen ja auch von Bekannten oder Verwandten schicken lassen. Immer in ausreichenden Mengen und per voller Balik Bayan Box, sonst lohnt es sich nicht, der Preise wegen.

Deutche Lebensmittel | Brot backen auf den Philippinen

Man kann sich auch vielleicht mit ein paar (deutschen) Nachbarn zusammentun und quasi eine Balik Bayan Box Sammelbestellung machen, wenn man in Deutschland jemaden hat, der die Sachen dann einkauft und verpackt.

Zusätzlich kann man sich auch ein paar verderbliche Sachen im Reisegepäck mitbringen, sofern da noch etwas Platz und ein paar Kilo Freigepäck übrig sind. Für mich gehören dazu immer ein paar ganze Salami, Schwarzbrot, mehrere Packungen Schwarzwälder Schinken und vielleicht den ein oder anderen Käse. Das reicht dann immer, in Vermischung mit lokaler Marmelade, Kornflakes und ab und zu einem Frühstücksei, für ein paar Wochen deutsches Frühstück.

Lesen Sie auch: Deutsches Brot backen auf den Philippinen

Aber man kann deutsche Lebensmittel auch direkt auf den Philippinen kaufen, wenngleich zu wesentlich höheren Preise als bei Aldi in Deutschland. Ein Glas importierter Marmelade, was es in Deutschland schon für 0,99 Euro gibt, kostet dann mal eben um die 3 Euro und so ähnlich sieht es auch mit Schinken, Kase oder Salami aus.

Diese Sachen findet man leider nur in größeren Städten oder in der Nähe bekannter Touristenorte und zwar entweder in speziellen Delikatessenläden, wo meistens auch deutsches Brot gebacken wird oder in den den Supermärkten in den großen Shoppingmalls, wie SM oder Ayala. Letztere haben dafür extra Regale eingerichtet für "International Food", meistens aber keine frischen Sachen sondern nur Abgepackte Sachen und Konserven. Dafür findet man dort aber auch extra Abteilungen für koreanische, japanische und thailändische Küche. Für so einen Einkauf muß ich mich aber zum Beispiel von Bohol aus, extra auf die Nachbarinsel Cebu begeben.
Der einzige "Delikatessenladen" mit Bäckerei, den wir hier auf Bohol in Tagbilaran hatten, hat sich leider Ende 2012 ganz an den Alona Beach zurückgezogen und das ist mir einfach zu weit.