Leben auf den Philippinen | Auswandern | Visum | Lebenshaltungskosten

Internet & DSL auf den Philippinen

Der Ausbau des Telefon- und DSL Netzes, hat auf den Philippinen in den letzten Jahren gewaltige Fortschritte gemacht. Selbst hier auf Bohol, in der tiefsten Provinz, haben wir inzwischen ein Glasfaserkabel for der Haustür liegen. Trotzdem kann es, besonders auf kleinen und abgelegenen Inseln schwierig sein, einen Telefonanschluß mit schnellem Internetzugang zu bekommen.

Für einen Internetzugang auf den Philippinen bieten sich folgende Möglichkeiten:

  • Internetcafes, gibt es auf den Philippinen an jeder Straßenecke und das inzwischen auch in den kleinsten Orten, zum Preis von ca. 15,- bis 30,- Peso/Stunde. Die Lösung für alle, die nur ab und zu mal die Emails abrufen wollen.

  • Kostenloses WLAN gibt es auf den Philippinen in fast allen großen Kaufhäusern, Hotels und auf den (größeren) Flughäfen. Ein deutlicher Fortschritt gegenüber Deutschland, wo es nur sehr wenige kostenlose Hot Spots gibt.

  • DSL für zu Hause: Landline und DSL per Flatrate, bekommt man bei den großen Telekommunikationsanbietern, z. Bsp. Globe Telecom, Smart oder PLDT. Wer in seiner Wohnung/Haus zwingend einen Internetanschluß braucht, sollte vor dem Einzug bei der Telefongesellschaft sicherstellen, dass in der Gegend noch Anschlüsse frei sind. Das ist, besonders in den ländlichen Regionen, nicht immer der Fall. Um einen kleinen Preisüberblick zu bekommen, sind hier die aktuellen Preise von Globe Telekom im Februar 2015:
Service
Einmalige Setup Gebühr
Flatrate/Monat
Geschwindigkeit
1 Mbit (WiMax)  
999,-
1 Mbit
2 Mbit + Telefon
free
1099,-
2 Mbps
5 Mbit + Telefon
free
1299,-
5 Mbps

Hinweis: Zur Verwendung von Skype ist mindestens ein 1 Mbit Anschluß nötig. Wer deutsches Fernsehen über das Internet sehen will, braucht mindestens einen 2 Mbit Anschluß

  • Mobiles Internet
    DSL Verbindungen über das Mobilfunknetz, gibt es natürlich auch auf den Philippinen. Leider ist dieses aber nur in den Städten und Touristenhochburgen auch richtig schnell. In den ländlichen Regionen ist man per Surfstick und Simkarte dagegen nur mit ca. 64k Geschwindigkeit unterwegs. Anbieter Globe und Smart.

  • Internet per Satelit: gibt es auch, ist aber mit ca. 15.000,- Peso/Monat relativ teuer und eignet sich daher eher für kleine Resorts auf einsamen Inseln, wo es sonst keinen Telefonanschluß gibt.