Leben auf den Philippinen | Auswandern | Visum | Lebenshaltungskosten

Auswandern Philippinen

Hier ein paar Sachen, die Sie beachten sollten, wenn Sie Europa verlassen:

Behalten Sie Ihren Wohnsitz in Deutschland wenn es geht, zumindest für die erste Zeit! Sie brauchen sich nicht unbedingt beim Einwohnermeldeamt abmelden. Es reicht ein kurzer Bescheid ans Finanzamt wegen der Steuererklärung.

Das ist insbesondere wichtig, wenn Sie z.Bsp. noch Kapitaleinkünfte in D haben. Die werden nähmlich für "steuerliche Ausländer" pauschal mit 30% versteuert.

Melden Sie auf der örtliche Gemeindeverwaltung die Müllabfuhr ab! Das sind jährl. Kosten von ca. 60,- Euro pro Person. Die Abmeldung kann jeweils Quartalsweise (auch für mehrere Quartale im Voraus) gemacht werden.

Schließen Sie unbedingt eine weltweit und langfristig gültige Auslands-Krankenversicherung ab (z.Bsp) DKV, keine Reisekrankenversicherung, die gilt nur für bis zu 6 Wochen.

Lassen Sie sich bezüglich Ihrer Rente beraten und schließen Sie ggf. eine entsprechende private Altersvorsorge ab.

Geben Sie evtl. nicht alles auf im eigenen Land. Wenn Sie eine Wohnung auflösen wollen oder müssen, können Sie vielleicht ein paar wichtige Sachen bei Bekannten oder Verwandten unterstellen, für den Fall, das es "in die Hose geht".

Wenn Sie Rente o.ä. in Deutschland beziehen, machen Sie bei der Bank einen Dauerauftrag zum Überweisen Ihres Geldes auf ein Konto auf den Philippinen. Sie können auch das Geld auf einem sicheren Konto in Deutschland lassen und ihr Geld auf den Philippinen per Kreditkarte am Automaten ziehen. (Siehe nächster Punkt)

Noch besser ist es, rechtzeitig vor der Abreise ein Online Giro-Konto bei der DKB (Deutsche Kreditbank) in Deutschland zu eröffnen und die Rente oder sonstige Gelder dahin überweisen zu lassen. Mit der zum Konto gehörenden und ebenfalls kostenlosen VISA Kreditkarte können Sie auf den Philippinen und weltweit an fast allen Geldautomaten kosten- und gebührenfrei Geld abheben.
Hier geht's direkt zur Kontoeröffnung bei der DKB: