Leben auf den Philippinen | Auswandern | Visum | Lebenshaltungskosten

Informationen zur Handynutzung auf den Philippinen

Ein Handy ist auf den Philippinen ein Absolutes "Must Have". Es ist das Kommunikationsmittel Nr. 1 auf den Philippinen, obwohl die Leute sich hier gegenseitig eher mit SMS Nachrichten zuschütten anstatt miteinander zu reden.

Mitgebrachte Handys aus Deutschland funktionieren natürlich auch auf den Philippinen. Allerdings sollte es die erste Amtshandlung nach Ankunft in den Philippinen sein, sich eine philippinische SIM Karte, entweder von Globe oder Smart zu besorgen.

Die gibt es tatsächlich in jedem kleinen Krämerladen an jeder Straßenecke für unter 1 Euro (50,- P) zu kaufen. Damit spart man sich die horrenden Roaming und Gesprächsgebühren vom deutschen Provider. Dazu braucht man dann noch ein Gesprächsguthaben von vielleicht 300,- Peso, das es für 280,- Peso in Form einer Karte zu kaufen gibt.

Neben dem Gesprächsguthaben hat man dann gleich noch 30 kostenlose SMS mit dabei und kann sich sofort in den philippinischen Kommunikationsdschungel stürzen.

Aber Achtung: die Gesprächsguthaben haben immer nur eine Gültigkeit von 2 Monaten (Globe), die Simkarte von 6 Monaten. Wenn man in der Zwischenzeit keine Aufladung macht bzw. die SIM Karte benutzt, verfällt diese nach Ablauf der genannten Frist.

Handykauf Philippinen:
Billige, einfache Handies, die es in Deutschland meistens mit SIM Lock für um die 20,- Euro inklusive Gesprächsguthaben gibt, kosten in den Philippinen umgerechnet ca. 50,- Euro, allerdings ohne Simlock.

Die billigsten Handys, in einfachster Ausführung, gibt es auf den Philippinen bereits ab ca. 699,- Peso zu kaufen.
Teurere High Tech Handys kosten in etwa das gleiche wie in Deutschland. Handys für umsonst oder für 1,- Euro, die man dann wie in Deutschland über 2 Jahre über monatliche Gebühren per Bankeinzug abbezahlt, gibt es in den Philippinen nicht.

Gleichwohl kann man ein Handy in den Philippinen aber schon auf "Installment Basis" also auf Abzahlung kaufen, was bei den Filipinos sehr beliebt ist aber das Handy durch horrende Zinssätze dann sehr teuer macht.

Der neuste Trend in Sachen Handys auf den Philippinen (2012), sind die Geräte von Samsung, wie Galaxy Note, Galaxy 3S usw. Die direkte Konkurenz aus dem Hause Apple, sieht man dagegen eher selten. Eine Ausnahme sind die größeren Tablets. Die sieht man häufig in den Airports und in Kaufhäusern, wo überall kostenloses WLAN zur Verfügung steht. Die Preise dafür sind in etwa wieder die gleichen, wie in Deutschland. Es ist nicht so, das man die hier für die Hälfte kriegt.