Leben auf den Philippinen | Auswandern | Visum | Lebenshaltungskosten

Handwerker in den Philippinen

Wenn man auf den Philippinen ein Bauprojekt plant, gibt es zwei Möglichkeiten: Man sucht sich für das Bauvorhaben einen einzelnen, unabhängigen Handwerker, genannt "Carpenter" oder man sucht sich einen Engeneer, also einen richtigen Bauunternehmer der meistens ein Team von Handwerkern um sich geschart hat , um die Aufgabe zu erledigen.

Die einzelnen Carpenter sind nach eigenen Aussagen regelrechte Multitalente. Sie können angeblich Mauern, Verputzen, Fliesen legen, Zimmerarbeiten bis hin zum Möbelbau erledigen und sie spielen, wenn es sein muß, sogar Elektriker oder Klempner. Alles Arbeiten, wo man in Deutschland für jede einzelne mindestens drei Jahre Lehrzeit braucht.

Aber der Schein trügt. Auch die philippinischen Arbeiter sind keine Wunderkinder. Sie können meistens irgendeine Arbeit besonders gut und alle anderen haben sie, na ja, "schon mal gemacht". Hier ist also Vorsicht geboten.

Wenn man kleinere Ausbesserungsarbeiten zu erledigen hat, kann man sich ruhig so einen Carpenter holen, wenn man sich vorher von seinen Künsten überzeugt hat. Sie erledigen Arbeiten gerne immer so, wie sie sich das vorstellen aber nicht so wie wir es gerne hätten. Zwischenzeitliche Anweisungen werden einfach ignoriert.

Für alle anderen Projekte, welche Arbeiten in verschiedenen Bereichen erfordern, besonders für den Bau eines Hauses, sollte man sich einen Unternehmer suchen der die Arbeit zu einem vorher ausgemachten Festpreis und am besten in einer vorher bestimmten Zeitspanne erledigt.

Dann hat man wenigstens einen ungefähren Anhaltspunkt, obwohl man den örtlichen Bauunternehmer natürlich nicht auf eine Konventionalstrafe verklagen kann, wenn er die vorgegebene Zeit um ein paar Tage überschreitet.

Ein Unternehmer ist auf den ersten Blick etwas teurer als so ein freischaffender Künstler. Ein einzelner Handwerker arbeitet in der Provinz für ca. 250,- Peso den ganzen Tag. Geht man dann von deutschen Verhältnissen aus und nimmt an, das ein kleines Badezimmer in 2 bis 3 Tagen fertig gefließt ist und der ganze Spaß dann unter 1000,- Peso an Arbeitskosten kostet, dann hat man sich gehörig in den Finger geschnitten.

Ein Team von erst einem, dann zwei dieser Handwerker, brauchte für mein kleines Badezimmer von 2,5 x 2,5 Metern fast 9 Wochen! Am Ende mußte es ein richtiger Fließenleger fertig machen.
Der Bauunternehmer hat den Vorteil, das er für jede Arbeit die richtigen Handwerker parat hat, die die Arbeiten dann auch in der vorgegebenen Zeit fertig kriegen.